PDF Drucken E-Mail

Herzlich willkommen beim Sauerländischen

Gebirgsverein (SGV) - Abteilung - Münster (Westf.) e.V.

WandRadf-Skizzen-Ulla-Rahmen-reduz

Auf geht´s - zum 126jährigen Wandern und

-Radeln in 2017!

_______________________________________________

Aasee-Sonne 1

Aasee-Sonne 2

Aasee-Sonne 3

_________________________________________________________________________________

BeverEms-Internet 6

BeverEms-Internet 7

BeverEms-Internet 8

BeverEms-Internet 9

BeverEms-Internet 10

BeverEms-Internet 11

BeverEms-Internet 12

Ende der BeverEms-Serie (schm-02-01-2017)

_________________________________________________________________________________

Darfeld-1

Darfeld-2

Fotos u. Internet: Werner Schmitz (schm-17-12-16) ______________________________________________________________________________

Willkom-01-11-16

Willkom-02-11-16

Willkom-03-11-16

Willkom-04-11-16

Hinweis: Die vorstehende Bildlaufleiste der verschiedenen Unternehmungen erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit der Darstellung des Tourenspek- trums im SGV-Münster. // Einzeltouren finden sich unter "Abteilung/Nachlese-Touren" >> Wander- oder Radtouren.

Fotos u. Internetbearbeitung: Werner Schmitz (Fotos, soweit nicht anders bezeichnet) schm-29-10-2016

____________________________________________________

SGV-Radler genießen einen sonnigen Frühlingstag!

TR-21-04-16-Collage-red

(TR-WAF-21-04-16-Bschft Vechtrup / Fotos u. Collage W.Schmitz)

___________________________________________________________________________

Massenhafter Lerchensporn als Frühlingsbote!

Lerchensporn-Willkommensbild-red

Wie eine größere SGV-Wandergruppe am 02. April 2016 feststellen konnte, blühte der Hohle Lerchensporn in lila und weiß auf dem Großen Freeden (269 m NN) in der Nähe von Bad Iburg gerade "rechtzeitig", um die Wanderer zu erfreuen. Das Vorkommen von Frühblühern, zu denen auch der Hohle Lerchensporn gehört,
ist eine Besonderheit des Freeden.-
Fotos: Werner Schmitz

Gr. Freeden-02-04-16-Int-reduz


________________________________________________________________________________

Möchten Sie mit uns wandern oder radeln?

und auch etwas Geselligkeit genießen?

Der SGV-Münster bietet Wanderungen und Radtouren

für alle Alters- und Fitnessgruppen an!

Machen Sie mit, wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen.

Was Münster und seine Umgebung bieten?

Eine wunderschöne Stadt und vielseitige Aktivitäten; insbesondere

auch Wandern und Radeln mit dem Sauerländischen Gebirgsverein

(SGV), dem größten Wanderverein in Münster.

In dem umfangreichen Programmangebot ist für jeden etwas dabei!

Also: Einfach mal mit uns unterwegs sein!

(Fotos u. Skizzen-Werner Schmitz-19-11-12/01-09-13)

Aasee-Wander-Kollage-4-600x480

Abendleben am Rathaus 1

Abendstimmung am Rathaus des "Europäischen Kulturerbes" in Nachtblau

mit Abendrot und staunender Fahrradgruppe

(Fotos/Collage vom 14.05.15 - Werner Schmitz - eingestellt 15.05.15)

__________________________________________________________

Jüngeren und jung gebliebenen Interessenten möchten wir

den Link zu SGV-Outdoor empfehlen:

Bauernregeln und Naturweisheiten: Januar

Baum auf der Wiese im Jauar

Auf der Wiese liegt im Januar der Schnee
Digitalfoto von © Inga Schnekenburger

Im Januar Reif ohne Schnee, tut Bergen, Bäumen und allem weh.

Januar heißt...
im Mittelhochdeutschen:
Jenner
im Altdeutschen:
Hartung
auf burgenländisch-kroatisch:
januar
in Österreich:
Jänner
in Latein:
Januarius
im Albanischen:
janar
im Arabischen:
Muharrem
im Englischen:
January
im Finnischen:
tammikuu
eichenmond (kuu = Mond)
im Französischen:
Janvier
im hebräischen:
Schebat
auf holländisch:
Januari
im Italienischen:
Gennaio
im Kroatischen:
sijecanj
im Polnischen:
styczen
(Wendemonat, Jahreswende zwischen
altem und neuem Jahr; styk = Berührung)
im Portugiesischen:
janeiro
Im Spanischen:
Enero
im Tschechischen:
leden
im Türkischen:
ocak (sprich: odschak)

Wer weiß mehr - auch die Namen anderer Monate? Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Herzlichen Dank an Alexandra Bencsics
für das Zusenden der Monatsnamen auf burgenländisch-kroatisch

Cover Gärten im Winter

Buchtipp: Gärten im Winter von Gisela Keil. Gebundene Ausgabe - 135 Seiten - Dva 2003
Gärten im Winter

Gartenbibliothek
andere Gartenbücher

 

Bauernregeln - Bauernweisheiten, Naturweisheiten zum Monat Januar

 

  • Anfang und Ende vom Januar zeigen das Wetter für ein ganzes Jahr
  • Neujahrsnacht still und klar deutet auf ein gutes Jahr.
  • Knarrt im Januar Eis und Schnee, gibt's zur Ernt' viel Korn und Klee.
  • Kommt der Frost im Januar nicht, zeigt im Lenz er sein Gesicht.
  • Ist Heiligdreikönig (6. Januar) sonnig und still, der Winter vor Ostern nicht weichen will.
  • Ist der Januar warm, lass es gott erbarm'.
  • Je frostiger der Januar, je freudiger das ganze Jahr.
  • Ist der Januar hell und klar, gibt's viel Wein in diesem Jahr.
  • Am 10. Januar Sonnenschein bringt viel Korn und Wein.
  • So viele Tropfen im Januar, so viel Schnee im Mai.
  • Auf trockenen, kalten Januar folgt viel Schnee im Februar.
  • Braut der Januar Nebel gar, wird der Frühling naß fürwahr.
  • Auf trocknem, kalten Januar folgt viel Schnee im Februar.
  • Wirft der Maulwurf im Januar, dauert der Winter bis Mai sogar.
  • An Fabian und Sebastian (20. Januar) fängt oft der rechte Winter an.
  • An Fabian u. Sebastian (20. Januar) fängt Baum und Tag zu wachsen an.
  • Wenn St. Agnes (21. Januar) gekommen, wird neuer Saft im Baum vernommen.
  • Wenn Agnes und Vincentus ( 22. Januar) kommen, wird neuer Saft im Baum vernommen.
  • Wie das Wetter um Vincentus (22. Januar) war, wird es sein das ganze Jahr.
  • Bringt der Oktober viel Frost und Wind, so sind Januar und Februar lind.
  • Der Januar muß krachen, soll der Frühling lachen.
  • Ein kalter, schöner Januar bringt meistens auch ein gutes Jahr.
  • Eiskalter Januar bringt ein gutes Jahr.
  • Fehlen dem Januar Schnee und Frost, gibt der März sehr wenig Trost.
  • Friert im November zeitig das Wasser, wird's im Januar um so nasser.
  • Gelinder Januar bringt spätes Frühjahr.
  • Hätte der Februar Januars Gewalt, ließ er erfrieren jung und alt.
  • Bringt Martina (30. Januar) Sonnenschein, hofft man auf viel Korn und Wein.

 

zusammengestellt von Inga Schnekenburger

 

  • Holz soll zwischen dem 20. und 30. Januar bei abnehmendem Mond gefällt werden.
  • "Verworfene Tage": 2., 3. 4. und 18. Januar. An diesen Tagen unternimmt der Bauer nichts Neues.

 

August Macke: St. Marys in the Snow

Abbildung links: August Macke: St. Marys in the Snow - St. Mary im Schnee