Allgemeine Wander-Informationen PDF Drucken E-Mail
Unser Verein - Wanderinformationen


Allgemeine Hinweise:

Die Teilnahme an den Veranstaltungen des Vereins erfolgt auf eigene Gefahr. Für Mitglieder des
SGV besteht eine kombinierte Haftpflicht- und Unfallversicherung.

Radwanderungen:

Im Allgemeinen liegt die Fahrgeschwindigkeit auf ebener Strecke bei ca. 15 – 17 km/h. Sie variiert selbstverständlich auf schlecht befahrbaren Wegen, Steigungen, Abfahrten oder  in anderen verkehrsbedingten Situationen. Bei den langsamen Radwanderungen liegt die allgemeine Fahrgeschwindigkeit zwischen 12 und 14 km/h.

Für Wander- und Radtouren, deren Anfahrt mit PKW bzw. PKW mit Radträger erfolgt, gilt:
Eine Teilnahme ohne PKW ist nur nach Absprache mit der Wanderführung möglich. Freie
Kapazitäten sind erwünscht und der Wanderführung frühzeitig mitzuteilen!
Die Kosten für die PKW-Bereitstellung werden durch die Insassen geteilt, wobei der aufzuteilende Kostenansatz für den gefahrenen Kilometer 0,30 EURO beträgt.

Besondere Hinweise zur Kenntnis und Beachtung:

1.– Nutzung von Gruppenfahrkarten im Münsterlandbereich (VGM)


1.1 Die in der Verkehrsgemeinschaft Münsterland zusammengeschlossenen Verkehrs-
unternehmen (z.B. die Bahn-AG) versehen die Gruppenfahrkarten der für uns
bedeutsamen Preisstufen bis Stufe 7 seit einiger Zeit mit einer Ortsbindung
hinsichtlich der Streckenführung und der Festlegung des Zielbahnhofs. Diese
Bindung ist dann für die gewählte Tarifstufe insgesamt maßgebend. Daher ist die
frühere, sog. sternförmige Nutzung so nicht mehr möglich.


1.2 Tickets der Preisstufe 8 gelten im gesamten Tarifraum Münsterland (VGM) ohne Orts-
oder Streckenbindung (Dafür z.B. "Enschede" oder "Soest" eingeben); seit 01.08.13 auch als "Netz Münsterland" bezeichnet. Ebenso wurde ab 01.08.13 ein preisgünstigeres Fahrrad-Tages-Ticket für den VGM-Bereich eingeführt.


2.– Novellierung des Bundeswaldgesetzes (BWaldG) mit Wirkung vom 06.August 2010 ( Quelle: BGBl. I Seite 1050, Paragraph 14, Abs. 1, Sätze 3 u.4 vom 31.07.2010)

Die Benutzung des Waldes zum Zwecke der Erholung geschieht schon immer auf eigene
Gefahr (Satz 3). Nunmehr wurde der Textfassung ein Satz 4 mit folgendem Wortlaut angefügt:
„Dies gilt insbesondere für waldtypische Gefahren.“ Damit werden die Waldbesitzer von der
Haftung für Gefahren freigestellt, die unmittelbar aus dem menschlichen Verhalten erfolgen. Das
betrifft zum Beispiel die Gefährdung durchsogenanntes Totholz oder auch durch herabfallende,
abgestorbene Äste.

Einladungen / Termine:

Hinweise zu den Treffpunkten (TP) mit der Wanderführung (WF):

Servatiiplatz: Vor den Bänken zwischen Iduna-Haus und Promenade
Geistkirche: Gegenüber dem Kirchenvorplatz
Schloss, Erphokirche und Stadtbad Ost: Vor dem Haupteingang
Bei Festivitäten vor dem Schloss: Am linken Seitenflügel vor dem Tor zum Schlosspark.

Hauptbahnhof: > Bahnfahrer: Haupteingang Ostseite (Bremer Platz);

> Busfahrer: > Am Jeweiligen Bussteig


Kurzzeichen für Wanderungen:

Fußwanderungen / Radwanderungen

TW Tageswanderungt TR Tagesradwanderung
HW Halbtagswanderung HR Halbtagsradwanderung
AW Abendwanderung AR Abendradwanderung
FW Ferienwanderung FR Ferienradwanderung
NW Nachmittagswanderung LR Langsame Radwanderung
SK Senioren-Kurzwanderung



Für Mehrtagestouren ist stets eine Anmeldung erforderlich. Auch für einige Tagestouren ist eine
Anmeldung notwendig. Auf sie wird bei den Terminen im Programm hingewiesen.

(schm 08-2014)